Lasst uns heute wieder beichten gehen!

Schwester Faustina ermutigt uns zur Beichte!

Auch wenn wir uns vielleicht nicht immer sicher sind, ob etwas eine Sünde ist: bringen wir das Etwas zu Gott an den sichersten Ort der Welt – in den Beichtstuhl, denn dort sitzt Jesus höchst selbst.

Meine Lieblingsheilige Faustina schreibt in ihrem Tagebuch:

O Jesus mein, es gibt nichts besseres für die Seele als Erniedrigung. In der Verschmähung liegt das Geheimnis des Glücks. Wenn die Seele erkennt, daß sie aus sich selbst heraus ein Nichts und lauter Elend ist und alles, was sie an Gutem hat, Gottes Geschenk ist, wenn sie alles in sich als geschenkte Gabe sieht und daß lediglich das Elend ihr Eigentum ist, bleibt sie in ständiger Demut vor der Herrlichkeit Gottes. (TB 593)

Liebreicher Jesus, tausendmal sei dir gedankt für die lieblichste Schwester der Menschen, die liebe Schwester Faustina! Amen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s