Während unsere Polizei Recht und Gesetz verteidigt, fällt ihr die Kirche in den Rücken!

Wirklich empörend in Köln: Szenen eines Bürgerkriegs – und die Kirche steht nicht auf der Seite des Rechts!

Seitdem der gesamte deutsche Klerus auf dem Jerusalemer Tempelberg im letzten Oktober sein Kreuz abnahm, um keinen Anstoß bei den Muslimen zu erregen, lehnen sich diese üblen Tunichtgute auf Staatskosten (Kirchensteuer!) gegen Recht und Gesetz auf: geht’s noch?

Reinhard Müller fragt am 20.April 2017 in FAZ zu Recht ( FAZ zu Kölner Kirchenkampagne gegen AfD ):

Unter dem Banner ‚Unser Kreuz hat keine Haken‘ wollen katholische und evangelische Funktionäre durch Köln marschieren. Nicht, um gegen einen Parteitag von Nationalsozialisten zu demonstrieren, sondern einen der AfD. Oder ist das aus Sicht der wohlmeinenden Christen schon dasselbe?

Ja, Björn Höcke ist wohl von allen guten Geistern verlassen ( B. Höckes Brandrede in Dresden), aber der Kampf gegen rechtsextreme Abweichler wird durch Linksradikale nicht gewonnen!

Noch ist die AfD im Rahmen des Rechtstaates: und ein Parteitag ein wichtiges Forum in einer Demokratie.

Wenn die linken Fanatiker die Radikalisierung der AfD sogar wünschen: was hat der Kölner Kardinal Woelki damit zu tun?

Die Aufgabe der Kirche war es immer, zur Vernunft zu mahnen; und die braucht Freiheit und einen Ort der Auseinandersetzung, nicht Bürgerkrieg!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s