Lob der Jungfrauenschaft

Ein Beweis Gottes: Menschen schenken sich Gott allein

Berlin, 30.Januar 2018

In keiner anderen Religion der Welt steht die Keuschheit so in Ehren wie bei uns Katholiken.

Da muss man doch glatt umgekehrt fragen: wie schön muss unser Gott, Herr aller Herren, sein, wenn Männer und Frauen sich der geschlechtlichen Freude ganz versagen und allein für Gott da sein mögen?

Denn die Kraft, sich selbst zu verleugnen, kann dann ja nicht aus den sinnlichen Freuden der Erde kommen, sondern muss von oben, vom Himmel her, kommen.

Hören wir eines der schönsten Loblieder auf die Jungfrauschaft:

O Jungfrau, Blume, die gefällt, du bleibst nicht lange in der Welt. Deine Schönheit ist so traut, Jungfrau, Meine reine Braut.

Keine Zahl kann je erzählen, wie kostbar der Junfrau’n Juwelen. Ihre Klarheit ungetrübt, ihre Stärke nicht besiegt.

Im Schein des reinen Herzens verlischt der Sonne Kerze. Über Jungfräulichkeit ist nichts groß der reinen Blumen aus Gottes Schoß.

O stille Jungfrau, duftende Lilie, auf Erden trägst du Kreuze – viele. Kein Auge sah, kein Mensch erdenkt, was Jungfrau’n Gott im Himmel schenkt.

O Jungfrau, weißer Blumenkranz, du liebst und lebst für Jesus – ganz. In deinem Herzenskelch so rein der Schöpfer selbst nimmt Wohnung ein.

O Jungfrau, niemand singt dein Lied voller Sinn, denn Gottes Liebe bringt sich in ihm. Selbst Engel im Himmel begreifen nicht, was eine Jungfrau im Lied zu Gott spricht.

O Jungfrau, Blume des Garten Eden, du überragst allen Glanz hier auf Erden. Wenn auch die Welt dich nicht begreift, vor dir sie in Demut die Stirne neigt.

Der Weg einer Jungfrau – ein Dornenweg, das Leben – mit Kreuzen übersät. Wer ist so stark wie sie, der nicht unterliegt? Nichts kann sie brechen, sie bleibt unbesiegt.

O Jungfrau, auf dieser Erde ein Cherub, die ganze Kirche rühm deine Geltung. Am Tabernakel wachst du vor dem Herrn und wandelst in Liebe dich für ihn gern.

___

Aus den Tagebuch meiner absoluten Lieblingsheiligen, Schwester Faustina Kowalska: 1735.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s