Lobpreismusik vom Allerfeinsten

Der Barock: musikalischer Ausdruck des größten Konzils aller Zeiten

Berlin, 12.März 2018

Die meisten wissen es nicht: praktisch alle Ba-Rocker sind fromm gewesen, sehr fromm. Und sie lebten in einer Zeit, die stark vom Tridentinum, dem größten katholischen Konzil im 16. Jahrhundert, geprägt war.

Selbst der Protestantismus behielt die reine katholische Gestalt mit der lateinischen Sprache, wovon die h-Moll-Messe von J. S. Bach zeugt.

Johann Sebastian Bach, der größte unter ihnen, unterschrieb sein Schaffen häufig mit: Soli Deo Gloria – allein Gott die Ehre!

Wer würde das heute noch so tun?

Und der Zweitgrößte, Antonio Vivaldi, empfing die niederen Weihe im Priesterseminar    ( Wiki zu Vivaldi), wurde dann aber nicht Prediger des Wortes Gottes, sondern vertonte, was er mit Herz und Sinnen anbetete: Jesus Christus.

Mein absoluter Geheimtipp: die ‚Vier Jahreszeiten‘, dirigiert von dem Schweizer Rudolf Baumgartner – so feurig und schnell: da müssen die Herzen sich zu Gott erheben!

Hier gibt es genau dieses Meisterwerk zu erwerben (nicht bei mir! Gebraucht bei amazon  ).

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s