Maria lieben heißt Jesus verehren!

Maria -die mutigste Frau der Welt

Berlin, 9.Juni 2018

Als Maria ihren Jungen bekam, war sie nicht einmal fünfzehn Jahre alt, blutjung also. Sie war eine Tempeljungfer, die sich allein Gott verschrieben hatte – ganz so, wie es Jesus selbst tat nach dem Naziräer-Gesetz im 6. Kapitel des vierten Buches Mose (Num 6).

Und wir müssen verstehen, dass sie als junge Frau noch viel mehr alleine war, als es Jesus während seines irdischen Lebens war.

  1. Denn sie gebar den Messias, den König der Juden. Damit war sie automatisch Staatsfeind Nr.1 für den amtierenden Edomiter Herodes, der einem Volk angehörte, das Israel feindlich war.
  2. Und Jesus war zugleich der erwartete zweite Mose, der den Neuen Bund brachte. Im fünften Buch Mose im 18.Kapitel, Vers 15 (Dtn 18,15), war von dieser alten prophetischen Verheißung die Rede. Damit waren automatisch alle Pharisäer und Sadduzäer mit ihren Verstrickungen zu Herodes ihr Todfeind.
  3. Und Jesus brachte ja mit dem Neuen Bund noch viel mehr: ER war das Ende des alten Tempelkultes. Die Prophezeiung vom Gottesknecht bei Jesaja im 53.Kapitel erfüllte sich.

Wenn als ein blutjunges Mädchen es mit allen Mächten der alten Welt aufnimmt: sollten wir sie an ihrem Ehrentag des heiligsten Herzens nicht besonders ehren?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s