Pornografie von Staates wegen?

Die Berliner SPD will so genannte ‚Feministische Pornos‘ produzieren!

Berlin, 12.Juni 2018

Echt jetzt? Schweden scheint da schon weiter zu sein, wie die linke Tageszeitung taz berichtet ( taz zu FemPornos ):

In Schweden wurden 2009 „Dirty Diaries“ herausgebracht, eine Sammlung kurzer feministischer Pornos, die der Staat gefördert hat. Dabei ging es darum, Vielfalt zu zeigen. Also nicht nur von Sexualität, sondern auch von Menschen, Gender, Praktiken, Kulturen, Alter etc. Das ist sehr gut gelungen.

Ähnliches berichtet ideaSpektrum ( idea zu FemPornos):

Laut dem SPD-Antrag sollen die Filme in Deutschland über die Landes- und Bundeszentralen für politische Bildung zur gesundheitliche Aufklärung eingesetzt werden und zudem den Sexualkundeunterricht ergänzen. Öffentlich-Rechtliche Sender könnten die Filme dann kaufen und etwa in ihren Mediatheken zur Verfügung stellen.

Überlegen wir einmal, was dies eigentlich bedeutet:

  • Pornografie schädigt den Konsumenten, indem es ihn zur Todsünde der Wolllust verführt.
  • Pornografie verführt das Objekt des Films zum Voyeurismus, indem es die Würde vom Trieb trennt und ihn zum Todsünder macht.
  • Pornografie zerstört den Staat, indem er seine Bürger zu würdelosen Handlungen verführt.
  • Und er zerstört mit Ehe und Familien mit Kindern nicht nur seine sittlichen Grundlagen, sondern auch sein Zukunft.

Wer also braucht so etwas? Gehirnamputierte und willenlose Menschen, oder? Früher nahm man zu Recht an, dass Selbstbefriedigung sowohl zur körperlichen als auch zur geistigen Degeneration führt. Nun ja: ganz falsch war diese Vermutung wohl nicht…

Zumindest führt sie zur Zerstörung einer jeden menschlichen Gesellschaft!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s