Die schönste Musik aller Zeiten

Barock: himmlischer Lobpreis – 10 Kostbarkeiten

Berlin, 2.Juni 2019

Als ich zum ersten Mal die Trompeten-Soli der Suite Nr.3 der ‚Brandenburgischen Konzerte‘ vernahm, wähnte ich mich schon fast im Himmel: „Wow“, so dachte ich damals, wer es das?

Gott sei Dank hatte der Radio-Moderator die Deute-Worte zur Musik erst nach ihr gesprochen: „Johann Sebastian Bach“ vernahm ich als fast frohe Botschaft.

Dann ging ich schnurstracks in die Bibliothek – und suchte und forschte nach demjenigen, zu dessen Ehre dessen zweiter Vorname derjenige meines Sohnes ist.

Mal ganz unter uns: JSB ist der größte, weil er nicht nur alle Instrumente quasi bespielt, sondern überall fast ungeschlagen super ist – nur Antonio V. (s.u.) ist für die Violine einen Hauch besser.

Weil aller Anfang so schön ist, muss die absolute Nummer Eins zuerst genannt werden.

 

  1. ‚Suite No.3 in D-Dur‘ (Brandenburger Konzerte): Johann Sebastian Bach[1]

Hier sollte der Dirigent Karajan sein, natürlich der junge mit den Berliner Philharmonikern von 1965.

 

  1. ‚Die vier Jahreszeiten‘: Antonio Vivaldi[2]

Bei Bach ist seine Frömmigkeit über das Gesangswerk (Weihnachtsoratorium, Matthäuspassion) bekannt – er bedankte sich bei seinem Schöpfer durch das ‚Gloria Dei‘ am Ende der Partitur.

Weniger bekannt ist dagegen, dass der zweitbeste Komponist des Barock nicht weniger fromm war, denn er wollte Priester werden. Für die Violine ist er ungeschlagen, weil etwas leidenschaftlicher als Bach (OK, das Doppelkonzert ist auch nicht so schlecht…).

Vollkommen zu Recht sind ‚Die vier Jahreszeiten‘ so überaus beliebt: das Volk weiß, was gut ist.

Der beste aller Dirigenten ist m.E. der Schweizer Rudolf Baumgartner mit seinem ‚Festival of Strings‘ in Luzern (s. Foto): so unbekannt gerade dieser Name ist, so wunderbar ist RB in allen seinen Interpretationen.

 

  1. ‚Ciacona in d und f‘: Johann Pachelbel[3]

Pachelbel ist fast nur durch den wunderbaren Kanon bekannt. Die besten beiden Stücke – beide ungefähr gleichrangig – komponierte er für die Königin aller Instrumente, die Orgel.

Es muss eine alte Orgel mit mindestens zweihundert Jahren auf dem Buckel sein, wie z.B. die große Riepp-Orgel zu Ottobeuren.

Wer das gehört hat, wird die Urgewalt der Orgel vernehmen und wissen: heute wird so etwas Tolles nicht mehr gebaut, weil diese Musik wohl nicht mehr verstanden wird.

  1. ‚Präludium und Fuge in fis-moll‘: Dietrich Buxtehude[4]

Eigentlich wäre der Norddeutsche Meister DB der größte Komponist für die Orgel: unbeschreiblich virtuos und spielfreudig, meine Fresse!

Aber leider reiht er einen glänzenden Einfall an den anderen: klingt irgendwie punkmäßig.

Und: die beste Aufnahme spielt der beste Organist aller Zeiten, Helmut Walcha, auf der u.U. besten Orgel aller Zeiten (Arp Schnittger in Kappeln) – leider ist das dazugehörige Gotteshaus ein bissken zu kleene, was den gewaltigen Klangteppich zum Bettvorleger werden lässt…

 

  1. ‚Konzert für Block- und Querflöte in E-moll‘: Georg Philipp Telemann[5]

Die einzige Aufnahme mit Andre Rieus Amsterdamer Kammerorchester, die ich besitze, mit dem begnadeten Frans Brüggen: unbeschreiblich!

Wahrscheinlich ist es dieses Stück, welches jeden Profi lockt – und in den Wahnsinn treibt.

 

  1. ‚Sonate (Concerto) a 5‘: Georg Friedrich Händel[6]

Wie Bach kann Händel alles: Vokalwerk mit dem „Der Messias“ ist 1 A. Und besonders die Oboenkonzerte sind unerreicht.

Ein besonderer Leckerbissen ist die Aufnahme des Englischen Kammerorchesters unter Raymond Leppard; die Briten sind normalerweise zu steif, aber RL macht seine Sache super!

 

  1. ‚Konzert in D-moll‘: Alessandro Marcello[7]

Die Oboe war und ist mein Lieblingsinstrument, oder war es die Violine? Egal, wer AM hört, hört die Zartheit und Sanftheit Gottes – einen Hauch von der ewigen Schönheit.

Natürlich muss es der beste Oboist aller Zeiten sein: Heinz Holliger.

 

  1. ‚Voluntaries‘: Maurice Green / William Boyce[8]

Ja, der Ludwig Güttler: auf der Silbermann-Orgel der Kathedral-Kirche zu Dresden mit dem unerreichten Friedrich Kircheis – der Hammer!

 

  1. ‚Violin-Konzert Nr.3‘: Georg Philipp Telemann[9]

Eigentlich hätte Vivaldi eine Mehrfach-Nennung mehr als verdient. Geehrt werden müssen allerdings auch die Interpreten – die begeisternde Iona Brown als Violinistin und Dirigentin zugleich dem hier sehr guten Klangkörper der ‚Akademie des heiligen Martin in den Feldern‘…

Sie gehört zu den Besten der Allerbesten!

 

  1. ‚Matthäus-Passion‘: JSB[10]

Nur der ‚Messias‘ von Händel ist mit dem Vokalwerk von JSB zu vergleichen: sonst gibt es m.E. nichts. Der beste Chor ist der nur 30-Sekunden lange „Wahrlich, dieser ist Gottes Sohn gewesen“ – gigantisch und riesig und großartig, ein Ozean an Schönheit!

Natürlich muss hier an erster Stelle ein Katholik erwähnt werden: was ist das Bachsche Vokalwerk ohne Karl Richter? Ich meine: drittklassig.

 

 

 

 

[1] https://www.amazon.de/Brandenburg-Concertos-Suites-Nos/dp/B000001GXX/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=bach+the+brandenburg+concertos+berliner+philharmoniker&qid=1559479371&s=music&sr=1-3-catcorr

[2] https://www.amazon.de/Vivaldi-Concerti-Nos-Quattro-Stagioni/dp/B07J6SQGF2/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=antonio+vivaldi+le+quattro+stagioni+festival+of+strings&qid=1559479574&s=music&sr=8-1

[3] https://www.amazon.de/Pachelbel-Orgelwerke-Riepp-Ottobeuren-Albert-Bolliger/dp/B00JNTIE48/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=johann+pachelbel+riepp+orgel&qid=1559479644&s=gateway&sr=8-1

[4] https://www.amazon.de/Orgelwerke-Helmut-Walcha/dp/B00000E4C6/ref=sr_1_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=dietrich+buxtehude+helmut+walcha&qid=1559479726&s=gateway&sr=8-2

[5] https://www.amazon.de/Konzerte-Frans-Brüggen/dp/B000000SII/ref=sr_1_13?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=georg+philipp+telemann+frans+bruggen&qid=1559479859&s=gateway&sr=8-13

[6] Nicht mehr erhältlich, leider: wer will, fragt mich!

[7] https://www.amazon.de/Concerti-Oboe-Musici-Heinz-Holliger/dp/B0076LRAVI/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=concerti+per+oboe+i+musici+heinz+holliger&qid=1559480139&s=music&sr=1-1

[8] https://www.amazon.de/Trompete-Corno-Caccia-Orgel-Güttler/dp/B000001WK5/ref=sr_1_fkmr0_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=trompete+corno+da+caccia+g%C3%BCttler+spandau&qid=1559480271&s=music&sr=1-1-fkmr0

[9] https://www.amazon.de/Telemann-Violin-Concertos-Iona-Brown/dp/B01GKAEUHM/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=5+violin+concertos+iona+brown&qid=1559480335&s=music&sr=1-1-catcorr

[10] https://www.amazon.de/Richter-dirigiert-Bach-Passionen-Eloquence/dp/B0036EFRW8/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=39775DU56FBYN&keywords=richter+dirigiert+bach&qid=1559480410&s=gateway&sprefix=richter+dirigier%2Cpopular%2C173&sr=8-1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s