Anselm Grün ist für jede Irrlehre offen

Beten wir für diesen armen Mönch, damit er zum Stillschweigen verurteilt wird! Ostermontag 2018 Wie kaum an einem anderen Fest, sind die Zeitungen voller Irrlehren. So, als schämten sich die Herren und Damen Redakteure, überhaupt etwas vom Christentum zu schreiben. Der Benediktiner Anselm Grün ist einer der Liberalisten Kirchenleute schlechthin: wahrscheinlich gibt es keinen Glaubenssatz, der von ihm nicht umgedeutet wird. Seine Deutung des Christentums … Anselm Grün ist für jede Irrlehre offen weiterlesen

Judas Iskariot: Todsünder schlechthin

Gerade zu Ostern: viel Irrlehre zur Guten Botschaft Berlin, Ostersonntag 2018 Man reibt sich die Augen: in der heutigen ‚Welt am Sonntag‘ wird Judas Iskariot, der Apostel, der Jesus mit einem Kuss verriet, reingewaschen. Aber leider auch in einer Buchbesprechung von Benedikt Bögle über ein Werk des Jesuiten Wrembek zu Judas in der aktuellen Ausgabe der katholischen Wochenzeitung ‚Die Tagespost‘ vom 28.3.2018 ( Tagespost zu … Judas Iskariot: Todsünder schlechthin weiterlesen

Homo-Segnung? Alltag im Bistum München!

Kardinal Marx führt uns an der Nase herum Berlin, 20.Februar 2018 Hat er nun die Homo-Segnung in die Diskussion eingeführt oder hat er nicht? Gibt es etwa böswillige Unterstellungen des armen Fake-Opfers in München? „Ah gehst“ würde ein Bayer sagen, denn die Homosegnung ist längst Teil des Geschäftsalltags bezahlter religiöser Amtsträger; Simonie nannte man das im späten Mittelalter: gibst du Geld, bekommst du religiöse Gegenleistungen. … Homo-Segnung? Alltag im Bistum München! weiterlesen

Sprungbereite Häresie: wann wird die DBK sie offen rechtfertigen?

Papa Emeritus vs. deutsche Ortskirche                                                                                           Berlin, 12.Februar 2018 Während der damalige Präfekt der Glaubenskongregation, Josef Ratzinger, kräftig und gut, den … Sprungbereite Häresie: wann wird die DBK sie offen rechtfertigen? weiterlesen

Homo-Segnung durch Bischof Bode

Nach EKD: Dammbruch der Unmoral bei Modernisten Berlin, 11.Januar 2018 Das ist das noch erleben muss: da war ich vor 11 Jahren als verlorenes protestantisches Schäflein in die heilige katholische Kirche geflüchtet, die im Katechismus genau festgeschrieben hat, dass gelebte Homosexualität eine schwere Sünde ist (KKK 2357-2359). Und dann jetzt das: ein Provinzbischof namens Franz-Josef Bode schreibt Geschichte – die des Teufels innerhalb der una … Homo-Segnung durch Bischof Bode weiterlesen

Kardinal Schönborn rechtfertigt Todsünder

Amoris laetitia in Aktion? Gotteslästerung im Stephansdom (Wien) am 1.12.2017 Berlin, 9.Dezember 2017 Wer bisher nicht geglaubt hat, was das päpstliche Schreiben Amoris laetitia wirklich bedeutet: hier sieht er eine mögliche praktische Anwendung. Der Erzbischof von Wien, Kardinal Schönborn, hat am Herz-Jesu-Freitag vor 8 Tagen (1.12.17) einen Gedenkgottesdienst für die Toten von HIV bzw. AIDS organisiert. An Tote zu erinnern, ist nicht sträflich, sondern verdienstlich: … Kardinal Schönborn rechtfertigt Todsünder weiterlesen