Ich bin der gute Hirt

ER gibt sein Leben hin für die Schafe Sonntag vom Guten Hirten 2018 Wenn wir erkennen, dass wir einen Hirten brauchen, der uns führt, müssen wir lernen auf ihn zu hören. Also: nicht mehr auf uns selbst sollen wir hören, sondern auf die Stimme Gottes. Mit einem Wort: Selbstverleugnung gehört dazu. Schwester Faustina schreibt in ihrem Tagebuch: I. Verleugnung des Verstandes durch seine Unterordnung dem … Ich bin der gute Hirt weiterlesen

Christlicher Ritter im Kampf mit den sieben Todsünden

Mit Jesus unsere Versuchungen besiegen Berlin, 17.März 2018 Die meisten Christen denken, dass es schon ausreicht, wenn wir uns Sonntags in den Gottesdienst schleppen – um dann gleich zur sonntäglichen Festschmaus überzugehen. Nein, liebe Freunde, weit gefehlt. Es gibt das Ideal des christlichen Ritters, des Miles Christianus (vgl. Wikipedia Wiki zum christlichen Ritter ) tapfer streitet – vor allen Dingen mit sich selbst. Um den … Christlicher Ritter im Kampf mit den sieben Todsünden weiterlesen

Schwester Faustina liebt Gott so, dass sie ewig bei ihm sein will!

Die Heiligen sind schon irgendwie verrückt, oder? Meine absolute Lieblingsheilige, die Heilige Schwester Faustina Kowalska aus Krakau, war so eine Ver-Rückte – das irdische Leben rein als Trennung von Gott? Muhaha, das ist aber doch starker Tobak, nicht wahr? Lesen wir selbst ein selten schönes Gedicht in ihrem Tagebuch (1230): O ewiger Tag, du Tag meiner Sehnsucht. Ich warte auf dich mit Weh und Verlangen. … Schwester Faustina liebt Gott so, dass sie ewig bei ihm sein will! weiterlesen

Mit Jesus mitleiden – Seelen retten!

Der Marienmonat Mai beginnt in 2 Tagen! Die Heilige Schwester Fautina lehrt uns, wie wir Seelen retten können: wir können unsere eigenen Leiden für Jesus in Liebe aufopfern. Jesus spricht zur Faustina: „Deine Leiden sind Mir zur Rettung der Seelen notwendig.“(TB 1612) Opfern wir unsere körperlichen und geistigen Leiden unsere Leiden auf – das kann ein jeder von uns! Gott segne euch!   Mit Jesus mitleiden – Seelen retten! weiterlesen

Jesus verzehrt sich nach unserer Liebe!

Nichts gefällt Jesus mehr als unsere Hingabe! Schwester Faustina lehrt uns jeden Tag neu, wie lieb Jesus unser Vertrauen in Ihn ist. In ihrem wichtigen Tagebuch schreibt sie: Der Herr sagte mir: „Ich tröste mich an deiner Liebe, Deine reine Liebe ist Meinem Herzen so angenehm, wie der Duft einer Rosenknospe am frühen Morgen, bevor die Sonne den Tau von ihr nimmt.“(TB 1546) Jesus verzehrt sich nach unserer Liebe! weiterlesen

„Demut ist nur Wahrheit“

Demut ist nicht Verstellung oder Kriecherei Meine liebe Schwester Faustina schreibt in ihrem schönen Tagebuch am 20.Januar 1938: Ich erniedrige mich niemals und vor niemandem. Schmeicheleien kann ich nicht ausstehen. Die Demut ist nur Wahrheit. In aufrichtiger Demut ist keine Kriecherei. Obwohl ich mich als Geringste im ganzen Kloster sehe, freue ich mich andererseits an der Würde, Jesu Braut zu sein. (TB 1502) Lerne wir … „Demut ist nur Wahrheit“ weiterlesen

Schwester Faustina: wie ein Kristall Gottes Licht spiegeln

Gottes Schönheit in unserem Herzen Schwester Faustina lehrt uns heute, wie wir Gott verherrlichen können: wir bringen uns zum Leuchten durch die Liebe Gottes. Sie schreibt in ihrem wunderbaren Tagebuch: In dieser tiefen Stille kann ich den Zustand meiner Seele besser beurteilen. Sie ähnelt klarem Wasser, in dem ich alles sehe; mein Elend, wie auch die Größe der Gnaden Gottes. Aus dieser wahren Erkenntnis heraus … Schwester Faustina: wie ein Kristall Gottes Licht spiegeln weiterlesen